Jetzt unverbindlich anfragen:

030 - 882 61 43

Gewerbemietrecht verständlich erklärt

Das Gewerbemietrecht ist kein eigenständiges Recht, sondern basiert auf den Grundlagen des Mietrechts. Es schafft die Rahmenbedingungen für die Gestaltung von Mietverträgen zwischen gewerblichen Mietern und Vermietern und hebt sich vom Wohnraummietrecht dadurch ab, dass es eine stärkere Gestaltungsfreiheit gewährt, als dies beim Wohnraummietrecht der Fall ist.

Beide Parteien haben daher ein Interesse ihre Gewerbemietverträge zu ihrer eigenen Absicherung wasserdicht zu gestalten. Als Anwalt für Gewerbemietrecht in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf stehe ich Ihnen hierbei kompetent und beratend zur Seite.

Besonderheiten des Gewerbemietrechts

Das Gewerbemietrecht unterscheidet sich deutlich vom Wohnraummietrecht. Das Wohnraummietrecht soll auch einen mit Rechtsfragen unerfahrenen Mieter schützen. Es geht davon aus, dass sich dieser in einer sozial schwächeren Position als der Vermieter befindet. Willkürliche Handlungen seitens des Vermieters, wie etwa eine ungerechtfertigte Mieterhöhung, müssen daher untersagt werden. Anders sieht es aus, wenn Räumlichkeiten für die gewerbliche Nutzung angemietet werden.

Das Gewerbemietrecht macht es sich – im Gegensatz dazu – nicht zur primären Aufgabe, den Mieter zu schützen. Es sorgt vielmehr dafür, dass beide Parteien frei Verträge schließen können. Schließlich werden der gewerbetreibende Mieter und der Vermieter als gleichgestellt angesehen. Der Schutz der beiden Parteien erfolgt hierbei über die vertraglichen AGB.

Gewerbemietverträge werden oft langfristig geschlossen und sind mit großen Investitionen verbunden. Um Risiken zu vermeiden, sollten beide Parteien eine Rechtsberatung erwägen. So kann die Vertragsfreiheit dafür genutzt werden, harmonische Verträge zu gestalten, mit denen Mieter und Vermieter zufrieden sind.

Vorteile einer anwaltlichen Beratung

  • Gemeinsam können wir folgende Sachverhalte klären:
  • Benötigen Sie einen Wohnraum- oder Gewerbemietvertrag?
  • Wie können Sie sich vor Übervorteilung schützen?
  • Wie erreichen Sie Ihre vertraglichen Ziele?
  • Was genau sagen die AGB?

 

Es ist nicht immer eindeutig, ob Räumlichkeiten als privat oder gewerblich gelten – etwa dann, wenn die eigene Wohnung mit dem eigenen Restaurant verbunden ist. Hier muss festgestellt werden, welche Art der Nutzung überwiegt oder es müssen separate Mietverträge gestaltet werden.

Egal, ob Sie Mieter oder Vermieter sind, ich unterstütze Sie bei der Vertragsgestaltung und prüfe die Richtigkeit aller Verträge und AGB. Lassen Sie sich von mir umfassend beraten und profitieren Sie von meiner langjährigen Erfahrung als Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht.

Um dir auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.